Künstlerische Biografie

g

Massimo Racìti  ist ein Italienischer Sänger, Songwriter, Autor, Schauspieler, Tänzer und Journalist, geboren am 12.06.1981 in Cotignola, einer Stadt 7 km von Solarolo, der Heimatstadt von Laura Pausini, entfernt.

Neben seiner künstlerischen Karriere hat Massimo Raciti zwei Universitätsabschlüsse, einen in Kommunikationswissenschaften (2007) und einen in Fremdsprachen (2015), und unterstützt auch kommerzielle Aktivitäten, die es ihm ermöglichen, um die Welt zu reisen.

Sein Traum ist es, Italien international zu vertreten und dabei seine künstlerische Ausbildung und seine Leidenschaft für Fremdsprachen zur Verfügung zu stellen. Tatsächlich spricht er 5 Sprachen fließend und perfektioniert 5 weitere.

 

LINEA DEL TIEMPO...

  • 2021: Massimo Raciti gehört zur Besetzung der Fernsehsendung „Connectados“ von TV Chile (Fernsehsender der Gruppe TVN, chilenisches Nationalfernsehen, verbreitet in 26 Nationen), in der er regelmäßig Berichte über verschiedene Aspekte des italienischen Lebens aus Italien präsentiert (alle Seine Videos sind auf dem Kanal www.youtube.com/massimoraciti verfügbar), mit großem Publikumserfolg.
  • 2020 : Er besucht Meisterkurse für Filmschauspiel bei italienischen Regisseuren wie den Manetti Bros. Unmittelbar danach besucht ID & A International Drama & Arts wählte ihn aus, um Grigorij Smirnov zu spielen, die männliche Hauptrolle in Checovs Stück „L’Orso“ (Regie von Annalisa Rossi), das später aufgrund des Gesundheitsnotfalls im Zusammenhang mit Covid19 unterbrochen wurde. Dann widmete er sich dem Radio und wurde Moderator für Radio Free Station – Das Radio der Italiener im Ausland – und für Radio Idea, mit Interviews mit Künstlern der italienischen Musikszene wie Mietta, Emanuele Maresca, Jalisse, Caparezza usw.).
  • 2019: Eingeladen zur Gran Gala Disco News von Radio Idea in Molfetta, mit seiner neuesten Single „Cuando llegará la Luna“, veröffentlicht vom Plattenlabel „Museo dei Sognatori“ (das mit Künstlern wie Patty Pravo zusammenarbeitet). Im gleichen Zeitraum beschäftigt er sich als YouTuber mit einem Projekt über die italienische Sprache, in neuen Musikprojekten und hat einen kurzen Auftritt im nächsten Manetti Bros Film: „Diabolik“, mit Luca Marinelli, Miriam Leone und Valerio Mastrandrea..
  • 2018: Autor und Moderator einer Dokumentation über Ravenna, die auch auf der RAI Scuola-Website veröffentlicht wurde.
  • 2017: Zusammenarbeit mit dem spanischen YouTube-Kanal „Decide tu Futuro“, in einem Video über das Studium der Fremdsprachen, das mehr als 82.000 Besuche und mehr als 2.800 „Gefällt mir“ erreicht hat.
  • 2010-2013: Inhaber der „Accademia A. Corelli“ in Fusignano (angegliedert an das Konservatorium „B. Maderna“ von Cesena) und Lehrer und Drehbuchautor der Musikabteilung mehrerer Schulen.
  • 2010: Protagonist des Kurzfilms im Projekt „Next Movies: le giovani promesse del Italian cinema interpretano la moda maschile“, produziert von Mondadori zum 25-jährigen Jubiläum des CIAK-Magazins und präsentiert bei der Eröffnungsnacht der Pitti Immagine Uomo 2010 in Florenz. Modell für Corneliani, am selben Eröffnungsnachmittag.
  • 2009: Sänger bei den House-Music-Projekten von DJ Mauro Del Principe. Nationale Veröffentlichung der Single „I feel so Spanish“, erschienen bei Molto Records. Zusammenarbeit mit dem Bologna House Music Label „Synestesya“ auf der WMC Messe in Miami (USA). Journalist, der mehr als 80 Artikel in verschiedenen Zeitungen und Zeitschriften schreibt, darunter das zweimonatlich erscheinende nationale Magazin „Musical!“.
  • 2003/2008: Modell für den Herbst-Winter Katalog der Matrix Produkte (für Frisuren) und beim MIFF (Milan International Film Festival 2003). Teilnahme an der Modenschau Gattinoni im Auditorium Rom, an den Haute Couture Modenschauen 2004 (ausgewählt vom Cinecittà Campus).
  • 2007: Musikalischer Gast des Internationalen Kongresses „La Voce Artistica“, organisiert von Dr. Franco Fussi im Alighieri Theater in Ravenna.
  • 2005: TV-Serie „Grandi Domani“ (Regie: Vincenzo Terracciano) für Italia 1, in der Rolle eines Schülers in der Gesangs-/Schauspielklasse (fortlaufender Cameo). Eingeladen zu „Buona Domenica“ mit der Besetzung, für die Promotion der Serie.
  • 2002: Single-CD „Lei che“ (in Italienisch und Spanisch) mit entsprechender Radio- und Pressewerbung.
  • 2001-2004: Schauspiel- und Diktionskurs an der Bernstein School in Bologna, Intensivkurse bei führenden italienischen und internationalen Schauspieltrainern wie Beatrice Bracco und Greta Seacat. Gewinner der Auswahl für Cinecittà Campus (Regie: Maurizio Costanzo) als Sänger.
  • 1989-1999: Shows und Wettbewerbe auf nationaler Ebene als Gesellschaftstänzer und Auftritte in „La vita in diretta“ auf RAIDUE (italienisches Staatsfernsehen) in Gesellschaftstanzdiensten. Professionelle Vorbereitung als Sänger (Pop, R&B, Soul, Jazz, Melodic) und erreicht schließlich die Endphase verschiedener italienischer Festivals (Festival di San Marino, Festival di Castrocaro, Accademia di San Remo).

Musik Galerie

Lieder

YouTube Videos

Massimo im TV, Radio und YouTube

Presse Bereich

Zeitungsartikel über Massimo

Write to Massimo

Social Media and Contact Form

  • Please enter your name
  • Please enter a message
  • Incorrect reCaptcha. Please enter reCaptcha challenge.
  • Cannot send mail, an error occurred while delivering this message. Please try again later.
  • Your message was sent successfully. Thanks!
© 2019 Massimo Raciti Enterteinment. Powered by M.R. Inc.